Die Gebäudeallianz

Eine Sozial-, klima- und naturverträgliche Umsetzung energetischer Sanierung, Quartiersbezogene Konzepte und die Schaffung von Anreizen für Investitionen mit Vorrang vor verordnetem Sanierungszwang: Diese Themen betrachtet die im Sommer 2016 gegründete Allianz als besonders vordinglich, wenn es darum geht, neben der Energiewende nun auch die Wärmewende in NRW endlich gemeinsam voranzubringen. Der Zusammenschluss ist dabei einmalig in NRW und Deutschland.

Die Gebäudeallianz NRW für Klimaschutz wird koordiniert durch den KlimaDiskurs.NRW e.V.. Weitere Informationen finden Sie unter www.klimadiskurs-nrw.de.

Gemeinsame Erklärung

Dieser Grundlagentext bildet die Basis der gemeinsamen Zusammenarbeit der mitwirkenden Organisationen. Im Rahmen der KlimaDiskurs.NRW-Veranstaltung KLIMA.WERKSTATT 2014 haben sich die beteiligten Akteure entschlossen, eine „Gebäudeallianz NRW für Klimaschutz“ zu bilden. Der Grundlagentext ist dann in gemeinsamer Abstimmung entstanden, moderiert durch den KlimaDiskurs.NRW. Das gemeinsame übergeordnete Ziel derjenigen, die in der „Gebäudeallianz NRW für Klimaschutz“ mitwirken, ist die Begleitung der nordrhein-westfälischen und der nationalen Klimaschutzziele.

Laden Sie sich hier die gemeinsame Erklärung der Gebäudeallianz NRW für Klimaschutz runter.

Aktuelles

August 2021/ Digital

Sitzung der Gebäudeallianz zu aktuellen Regelungen auf europäischer Ebene

Auch in Zeiten der anhaltenden Pandemie bleiben die Stakeholder der Gebäudeallianz NRW für Klimaschutz in regem Austausch. Beim Treffen der Akteursinitiative am 17. August 2021 informierte Dr. Sibyl Steuwer (Büroleiterin Berlin, Building Performance Institute (BPIE)) über aktuelle Entwicklungen und Anpassungen der Richtlinien EED und EPBD auf europäischer Ebene. Nach einem Blick auf wichtige Änderungen der im Juli durch die Kommission vorgeschlagenen Neufassung der EED-Richtlinie richtete sich der Blick der Runde vor allem auf die erwarteten Änderungen der für Ende des Jahres angekündigten Neufassung der Energy Performance of Buildings Directive (EPBD). Insbesondere die Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Energieausweisen sowie digitaler Gebäudelogbücher standen im Fokus der anschließenden Diskussion.

Mai 2021/ Digital

Digitale Treffen der Gebäudeallianz

Pandemiebedingt konnten auch die Treffen der Gebäudeallianz am 27. Januar und 21. April lediglich digital stattfinden. Dem Gehalt der Diskussionen tat das keinen Abbruch. Den Aufschlag dafür machten im Januar Georg Thomaßen (Referent, Agora Energiewende) mit seinem spannenden Vortrag zum ,Mieterschutz und Klimaschutz durch Warmmieten‘ und Dr. Ralph Henger (Senior Economist für Wohnungspolitik und Immobilienökonomik, IW) mit einem Überblick zu ,Trends im Immobilienmarkt: Was ändert sich durch Corona und Homeoffice?‘.

15. Dezember 2020/ Digital

Tagung zum CO2-Preis im Gebäudesektor

In Kooperation mit KlimaDiskurs.NRW fand eine gut besuchte Online-Tagung mit dem Titel „CO2-Preis im Gebäudesektor: Wie wirkt dieses Instrument heute schon für eine klimaneutrale Zukunft?“ digital statt.

Für einen Input konnten wir Dr. Ute Redder, Leiterin der Unterabteilung Wohnen im Bundesministerium des Innern, Bau und Heimat (BMI) gewinnen. Die wissenschaftliche Einordnung der kommenden Prozesse, in denen Technik mit sozialen Aspekten verknüpft ist, brachte Dr. Stefan Thomas (Abteilungsleiter, Wuppertal Institut) ein. Aus der Zivilgesellschaft gab Elisabeth Staudt (Projektmanagerin Energie und Klimaschutz, Deutsche Umwelthilfe) ein kritisches Statement ab. Für den best-practise-Part stellten Vertreter der Vonovia und der ‚Initiative Wohnen 2050‘ konkrete Beispiele eines Umgangs mit den kommenden Herausforderungen aus der Wohungswirtschaft vor.

21. November 2018/ Essen

Diskussion um das Gebäude-Energie-Gesetz (GEG)

Am 21. November 2018 fand unter dem Titel ‚Gebäude-Energie-Gesetz – Tragende Säule oder Fassade für den Klimaschutz‘ der KLIMA.SALON in Essen statt. ExpertInnen und TeilnehmerInnen diskutierten über Chancen und Herausforderungen des neuen Gebäude-Energie-Gesetzes. Beleuchtet wurden die aktuelle Gesetzeslage sowie Besonderheiten, die im Hinblick auf die Ballungsräume in NRW beachtet werden müssen. Wie realistisch ist es, unter dem GEG die Klimaschutzziele 2050 zu erreichen? Die einzelnen Redebeiträge sowie die Highlights der Veranstaltung finden Sie auf unserem Youtube-Kanal. Fotos der Veranstaltung gibt es in der Bildergalerie vom KlimaDiskurs.NRW.

5. April 2018/ Düsseldorf

Energetische Sanierung und Effizienz im Quartier

Ein gemeinsames Papier der Gebäudeallianz NRW für Klimaschutz soll erste konkete, praxisnahe Anforderungen und Determinanten für einen ganzheitlichen Quartiersansatz für Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit und soziale Verträglichkeit benennen. Die Mitglieder der Gebäudeallianz sind mit Stakeholdern u.a. aus Politik, Kommunen, Städten und Gemeinden nun in den offenen Austausch über dieses offene Konzept getreten. Das Papier soll nun kontinuierlich zur Diskussion anregen und weiterentwickelt werden.

Laden Sie sich das Positionspapier hier herunter.

10. Oktober 2017/ Essen

Wohnen & Arbeiten im Klimaquartier

Der Koalitionsvertrag der neuen NRW-Landesregierung beschreibt teils einschneidende Änderungen für den Ausbau der Windenergie in NRW – im Zentrum der öffentlichen Debatten steht dabei vor allem der darin genannte Abstand zwischen Neuanlagen und Wohnbebauung von 1.500 Metern. Ein Highlight-Video sowie alle Vorträge und die Diskussion finden Sie online im Youtube-Kanal. Impressionen der Veranstaltung erhalten Sie in der Bildergalerie vom KlimaDiskurs.NRW.

04. Mai 2017/ Düsseldorf

Positionen zur NRW-Landtagswahl 2017

Die GEBÄUDEALLIANZ NRW FÜR KLIMASCHUTZ trat mit Ende des Jahres 2016 in eine intensive Diskussion darüber ein, mit welchen gemeinsamen Positionen sie zur Landtagswahl NRW am 14. Mai 2017 mit den im Landtag vertretenen Fraktionen ins Gespräch kommen möchte, um auf ihre Positionen und Forderungen aufmerksam zu machen. Dieser Prozess wurde moderiert von KlimaDiskurs.NRW e.V. Die Mitglieder der Gebäudeallianz haben in – auch für alle Beteiligten – überraschend vielen Positionen eine Übereinstimmung feststellen können. Diese finden Sie nun hier zum Download.

11. Oktober 2016 / Duisburg

Auftaktveranstaltung: Bezahlbares Wohnen & Klimaschutz – Highlightclip

11. Oktober 2016 / Duisburg

Auftaktveranstaltung: Bezahlbares Wohnen & Klimaschutz – Einzelne Reden und Statements

07. Juli 2016 / Düsseldorf

AUFTAKT DER GEBÄUDEALLIANZ NRW FÜR KLIMASCHUTZ

Udo Sieverding (Verbaucherzentrale NRW) und Alexander Rychter (Verband der Wohnungswirtschaft) stellten auf der Pressekonferenz am 7.7.16 die ersten gemeinsame Positionen der neu gegründeten und für NRW einmaligen Gebäudeallianz vor. Den Mitschnitt der Pressekonferenz finden Sie auf unserem Youtube-Kanal. Einige Highlights können Sie auch in dem unten folgendem Video sehen. Die Presseerklärung können Sie hier nachlesen.

Mitglieder der Gebäudeallianz

 

Gefördert durch:

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Unser Newsletter

* benötigte Angaben




<!–End mc_embed_signup—>